CDU und Linkspartei beim „parteiübergreifenden Protest“

Agaplesion-Eimsbüttel Vergrößern mit Rechtsklick

.

■ Eimsbütteler LINKE
Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel: Hartmut Obens, Manuela Pagels, Jürgen Kahlert, Zaklin Nastic, Peter Gutzeit.

"Es war feucht und kalt, doch Jürgen Kahlert und Peter Gutzeit, Abgeordnete der Eimsbütteler Linksfraktion, stießen gemeinsam mit CDU-Mitglied Ellen Schuttrich auf Herrn Böhle´s Zivilcourage an.

Böhle ließ sich nicht einschüchtern. Er übte Widerstand, sammelte Unterschriften der Nachbarn und informierte die Medien. Jetzt darf er wieder pflanzen. Und nicht nur am umstrittenen Standort, sondern auch in der Umgebung am Heußweg /Wiesenstraße. "

http://www.linksfraktion-eimsbuettel.de/uploads/media/2014.11.30.PM_Blumenrebell_siegte.pdf
http://www.eimsbuetteler-nachrichten.de/wp-content/uploads/2014/11/4780-Beet-gerettet-900.jpg

.
.

Astroturfing
Vergrößern mit Rechtsklick

Ellen Schuttrich

• 56 Jahre, beschäftigt bei Agaplesion-Hamburg
• Seit 1997 in der Eimsbütteler CDU aktiv.
• 2002/2003 Mitglied einer von der Agaplesion AG gegründeten Astroturfing-Bürgerinitiative, die FÜR die Privatisierung einer kommunal-öffentlichen Großfläche im Kerngebiet von Hamburg-Eimsbüttel zugunsten von Agaplesion warb. (Die „Gegen-Bürgerinitiative“ sollte den Privatisierungsgegnern das Wasser abgraben).
• Mitglied im Kerngebietsausschuss des Bezirks
• Im Vorstand der CDU-Eimsbüttel.
• Fanatische Anhängerin des Rechtssenats von Ole von Beust

--

Taz-Hamburg, 25.02.2008
Ole ist König – das reicht
Die CDU hatte sich für den Wahlabend auf eine große Party eingestellt und sie ist nicht enttäuscht worden. Solange es Ole von Beust gibt, scheint die CDU getrost die Fischmarkthalle mieten zu können. Die CDU kommt auf 42,6 Prozent.
Ich habe mir ein bisschen mehr erwartet“, sagt Ellen Schuttrich, die für die CDU im Eimsbütteler Kerngebietsausschuss mitarbeitet. „Es hat sich die Ehrlichkeit ausgezahlt“, vermutet sie. Die CDU habe den Hamburgern ein Sparprogramm zugemutet. Sie sollten verzichten, um die Stadt für die Globalisierung zu rüsten und zukunftsfähig zu machen. Das habe sich ausgezahlt. Als Lieblingskoalition wünscht sich die ältere Dame eine mit der FDP. Danach kommt für sie lange erstmal nichts und dann vielleicht die Sozialdemokraten.

• http://cdu-in-eimsbuettel.de/uber-uns/der-vorstand/
• http://www.cdu-stellingen.de/image/wahlkreis6-flyer.pdf
• http://hh-wahlkreis-6.de/Daten/eimsb.pdf
• http://www.taz.de/1/archiv/print-archiv/printressorts/digi-artikel/?ressort=ha&dig=2008%2F02%2F25%2Fa0196&cHash=59c0abd5d4

.

.
GJ, Kontakt: dbd (at) riseup.net
.
.